top of page
wellen ohne Logo.png

Aktuelles & Vergangenes

Die Vogelshow auf dem Schulhof
 

Am letzten Tag vor den Herbstferien hatten die Viertklässler Besuch von einem Falkner und seinen Raubvögel – der Falkner hatte unter anderem einen Uhu und einen Wüstenbussard dabei. Zuerst haben wir eine Einweisung bekommen. Dann hat der Falkner einen süßen Uhu aus einem Käfig auf seinen Arm geholt. Jeder durfte den Uhu streicheln. Wir haben gelernt : Eulen können ihre Augen nicht bewegen, aber dafür können sie ihren Kopf viel weiter drehen wie die Menschen, mehr als die Hälfte rum. Wir haben einen Falkner-Handschuh bekommen und ein Falke ist auf unseren Arm geflogen.

 

Wir haben viel gelernt und viel gelacht. Frau Maldonado, Frau Engels, Frau Bebendort und Herr Seeber haben auch mitgemacht. Die Eule war am Arm vom Falkner festgemacht, aber als ein Windstoß kam, hat die Eule versucht wegzufliegen. Der Bussard wurde am Ende noch mit einem armen kleinen Küken gefüttert, er hat es auf einmal gegessen. Das sah sehr ekelig aus, aber es hat ihm sehr gut geschmeckt. Der Falkner hat uns erklärt, dass der Bussard sehr scharfe, spitze Krallen hat, während der Falke einen sehr scharfen und spitzen Schnabel hat. Das war sehr interessant.
 

von Clara (4b), Djelika (4b), Rayen (4a) und Fine (4a)
 

Klassenfahrt 2023
 

Wir sind im September 2023 auf Klassenfahrt nach Altenberg gefahren. Am ersten Tag
haben wer erst einmal die Betten gemacht. Danach sind wir zum Mittagessen gegangen und haben leckeres Essen gegessen. Dann sind alle in ihre Zimmer gegangen und haben schnell die Koffer ausgepackt. Später haben wir Jagdtechniken im Wald kennengelernt und ausprobiert. Das waren : Bogenschießen, Keile werfen und Speerwurf.

 

Nachmittags haben wir Stockbrot am Lagerfeuer gemacht. Am Abend wollten wir eine Nachtwanderung machen, aber es hat gedonnert, deswegen ist die 4a in die Turnhalle gegangen und die 4b hat eine Disco veranstaltet.

 

Am nächsten Tag haben wir Hütten im Wald gebaut und sind Nachmittags in die Stadt gegangen. Am Abend haben wir alle zusammen eine Nachtwanderung gemacht. Die Klassenfahrt hat sehr viel Spaß gemacht.

 

Von Jette (4b), Ceyda (4b) , Kimberly (4a) , Heyv (4a) und Carla (4a)

Die Faultierklasse in der Zooschule
 

Zu Beginn des Schuljahres durfte die Faultierklasse (Klasse 2a) die Zooschule des Kölner Zoos besuchen.

In der Zooschule angekommen, haben wir unser Thema „Das größte Landsäugetier: der Elefant“ kennengelernt und sind quer durch den Kölner Zoo zum Elefantenhaus gelaufen.

Auf dem Weg zum Elefantenhaus konnten wir bereits einige Tiere wie Nilpferde, Pinguine und Giraffen beobachten und interessante Informationen sammeln.

Im Elefantenhaus durften wir viele Dinge über Elefanten lernen und z.B. einen echten Elefantenzahn anfassen. Wusstet ihr, dass ein Elefant nur vier Zähne hat?

Im Außengehege haben wir Elefanten beim Spielen und Fressen beobachtet und sogar das im Juni geborene Elefanten-Baby Sarinya gesehen. Sarinya ist eine kleine Elefantenkuh, also ein Mädchen.

Weltkindertag in der KGS
 

Am Morgen des 20. September haben alle Kinder der KGS an alle Kinder weltweit gedacht. Bei der Koalaklasse (1b) wurden sogar Wünsche gesagt und aufgemalt. Dann wurden dort die Kinderrechte besprochen und ein Bodenbild gelegt.

 

Als Überraschung gab es für alle Kinder der KGS keine Lernzeit und sogar Pizza in der OGS. In der OGS wurden danach viele Spiele gespielt: Eierlaufen, Kegeln, Schwungtuch, Tischtennis. Dann wurden alle von einem Eiswagen überrascht.

IMG-20230922-WA0000.jpg

Das kleine WIR in der Giraffen-Klasse

Die erste Woche in der Schule ist geschafft. Die Giraffen-Klasse hat bereits das kleine WIR kennenlernen dürfen.

Und auch bei den Giraffen gibt es ein kleines WIR in der Klasse. Wir haben auch unsere ersten beiden Klassenregeln kennengelernt, denn jede Giraffe ist freundlich und jede Giraffe ist hilfsbereit. Zusammen sind wir Giraffen-Stark. 

IMG-20230811-WA0001.jpg

Digital Education Day 2022

Am Samstag, den 19. November fand der „Digital Education Day 2022“ live vor Ort im Joseph-DuMont-Berufskolleg – unter dem Motto „Wir treffen uns wieder“ – statt. Mit dem „DED“ präsentierte das Amt für Informationsverarbeitung der Stadt Köln wieder ein Vernetzungsangebot rund um digitale Bildung, das auf Lehrer*innen aller Hoch-/Schulformen aus Köln und der Region ausgerichtet war. Einsteiger*innen und Expert*innen informierten und diskutierten über Bewährtes und Neues, über Chancen und Herausforderungen, auch überregionaler und internationaler Digitalinitiativen im Bildungsbereich. 

 

Im Rahmen des „DED“ gab es in Kooperation mit der Uni Köln auch wieder den Stand „Das Gläserne Klassenzimmer“, an dem 17 Kinder unserer Schule teilnahmen.

 

Was wurde auf dem Stand gezeigt: Die gezielte Förderung der Medienkompetenz ist ein entscheidender Schlüssel, um bereits Grundschulkinder an den Chancen des digitalen Wandels teilhaben zu lassen. Ziel des Unterrichts ist es demzufolge, die Lernenden zu einem sicheren, kreativen und verantwortungsvollen Umgang mit Medien zu befähigen und neben einer umfassenden Medienkompetenz auch Grundfertigkeiten im Programmieren bzw. eine informatische Grundbildung zu vermitteln. Im gläsernen Klassenzimmer bauen und programmieren Kölner Grundschulkinder mit „LEGO® Education SPIKE™ Prime“ eigene Modelle und erforschen dabei gleichzeitig spannende MINT-Themen.

 

Die Mädels und Jungs aus den 3. und 4. Klassen der KGS Mengenicher Straße hatten im gläsernen Klassenzimmer jede Menge Spaß und werden diesen Samstag so schnell nicht vergessen.

Hühnerküken im Sachunterricht

 

Im Sachunterricht der Stufe 2 haben wir einen Inkubator mit Bruteiern von Schwedischen Blumenhühnern laufen lassen und deren Entwicklung verfolgt. Es wurden sechs Eier aus dem Stall entnommen und am Ende konnten wir vier lebende Hühner ausbrüten. Während der Zeit der Brut haben wir eine Unterrichtsreihe zum Thema „Das Haushuhn“ durchgeführt. Dabei haben sich die Kinder Expertenwissen angeeignet und sich intensiv mit der Entwicklung im Ei, der Ernährung, der Bedürfnisse, der Bedeutung des Huhns als Nutztier und der weiteren Entwicklung vom Küken zum Huhn beschäftigt. Am Ende wurden die Hühner wieder zurück in den Stall gegeben aus welchem die Bruteier kamen.